Sonntag, 28. Februar 2010

FC Bayern gewinnt das Nord-Süd-Derby

Der FC Bayern München hat mit 1:0 gegen den Hamburger SV das 100. Nord-Süd-Derby für sich entscheiden können. Das Tor für die Münchner erzielte Franck Ribery in der 78. Minute. Die Bayern waren die tonangebende Mannschaft ohne klar zu dominieren. Die Hamburger haben das Spiel lange offen halten können. Ein Punkt wäre nicht unverdient gewesen. Der FC Bayern ist nun Spitzenreiter in der Bundesliga.

Freitag, 26. Februar 2010

Gold im Riesenslalom

Die erst 20-jährige Viktoria Rebensburg hat zum ersten Mal seit 1956 olympisches Gold im Riesenslalom der Damen nach Deutschland geholt. Nach Platz 6 im Lauf 1 und einem überragendem 2. Lauf sicherte sich das Mädel aus Kreuth den ersten großen Erfolg in ihrer noch so jungen Karriere. Das erstaunliche ist, dass das der erste Sieg von Rebensburg überhaupt war.

Donnerstag, 25. Februar 2010

Boykott von "Alice im Wunderland"

Es sollte der nächste 3-D Hit in den Kinos werden. Doch jetzt droht Tim Burtons Film "Alice im Wunderland", in den Hauptrollen unter anderem Johnny Depp, der Boykott vieler Kinobetreiber in Europa und den USA. Der Grund dafür ist der DVD-Erscheinungstermin. Die Disc soll bereits im Juni in den Läden zu haben sein, obwohl der Film erst im März in den Kinos erscheint. Dies widerspricht aber der Abmachung mit der Lichtspielhäuser und der Produktionsfirma Disney, wonach zwischen Kinostart und DVD-Erscheinung mindestens vier Monate liegen müssen.  

Mittwoch, 24. Februar 2010

VfB Stuttgart verpasst Sensation

Die Schwaben haben sich gegen den FC Barcelona ein 1:1 Unentschieden erarbeitet. Schade, den eigentlich wäre mehr für die Stuttgarter drin gewesen. Die Mannschaft hat es verpasst gegen die Spanier ein zweites Tor nach zulegen, obwohl sie zeitweise das klar bessere Team waren. Nun wird es schwer werden ins Viertelfinale der Championsleague einzuziehen, den die Mannen aus Barca werden vor heimischen Publikum eine andere Leistung abrufen, als die von heute.

Dienstag, 23. Februar 2010

Deutschland führt wieder im Medaillenspiegel

Deutschland hat es geschafft, sich wieder an die Spitze im olympischen Medaillenspiegel zu schieben. Durch den Erfolg der Langlauf-Damen im Teamsprint, dem zweiten Platz bei den Herren und dem Überraschungserfolg der deutschen Skispringer, führen die deutschen Wintersportler nun wieder vor den USA und den Norwegern.

Mittwoch, 17. Februar 2010

Gold für Biathletin Neuner

Nach der Silbermedaille im Sprint, schaffte es die Biathletin Magdalena Neuner in der Verfolgung nun sogar nach ganz oben. Mit nur zwei Schießfehlern und einer souveränen Laufleistung erkämpfte sich die 23-jährige, vor der Russin Kuzmina, die erhoffte Goldmedaille. Damit hat sie sich einen Kindheitstraum erfüllt, so die Bayerin.  

Dienstag, 16. Februar 2010

Kaiserslauter zurück auf Spitzenposition

Ein 1:1 Unentschieden gegen den MSV Duisburg hat den roten Teufeln aus Kaiserslautern gereicht um wieder an die Spitze der 2. Fußballbundesliga zurück zukehren. Der MSV bleibt nur Mittelmaß und verpasst die Chance sich oben ran zu kämpfen. 

Torschützen am heutigen Montagsspiel waren Erik Jendrisek mit den 0:1 in der 71. Minute und Srdjan Baljak, von den Hausherren zum 1:1 nur zwei Minuten später.

Gedenkfeier für verstorbenen Rodler

Mannschaftskollegen aus dem georgischem Team und Offizielle, der olympischen Winterspiele, haben sich in Vancouver von dem verstorbenen Rennrodler Nodar Kumaritaschwili bei einer Trauerfeier verabschiedet. Die Familie des Sportler ist noch immer total fassungslos. 

Montag, 15. Februar 2010

Köln hat Nachsehen gegen Schalke

Schalke 04 bleibt am Führungsduo Bayer und Bayern dran. Die "Knappen" gewinnen - wieder dank Stürmer Kevin Kuranyi, der eine starke Partie spielte. Für Köln ist es die zweite Niederlage in dieser Woche.

Beim FC Schalke 04 wächst der Glaube an die Champions League. Dank eines verdienten 2:0 (1:0)-Erfolges über den 1. FC Köln bleibt das Team von Erfolgscoach Felix Magath dem nur drei Punkte entfernten Führungsduo aus Leverkusen und München dicht auf den Fersen. Vor 61.673 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena auf Schalke trafen Joel Matip (45.+1 Minute) und Jefferson Farfan (81.) für die Gastgeber. Schalke, das bereits das sechste Heimspiel in Serie ohne Gegentor gewann, liegt damit weiter sechs Punkte vor dem Tabellenvierten aus Hamburg. Dagegen mussten die Kölner, die in den vorigen acht Bundesliga- Auswärtsspielen ohne Niederlage geblieben waren, nach dem Pokal-Aus beim Zweitligisten FC Augsburg einen weiteren Rückschlag verkraften.

Olympia: Biathlon-Sprint

Jay Überraschungssieger nach Wetterchaos

Regen, Schnee, Wind: Schwere Bedingungen beim olympischen Biathlon-Sprint der Männer verhindern einen Favoritensieg. Der Franzose Vincent Jay gewinnt. Michael Greis und Co. enttäuschen und landen nur auf den hinteren Plätzen.

Die deutschen Biathlon-Pechvögel sind im Wetterchaos von Whistler mit dem schwächsten Olympia-Auftakt der Geschichte baden gegangen. In einem Rennen, das über die Startnummern entschieden wurde, landete Christoph Stephan als bester Deutscher auf Platz 19, der dreimalige Olympiasieger Michael Greis wurde 21. Nur die ersten zehn Läufer hatten beim 10-km-Sprint eine Chance - Gold gewann der glückliche Franzose Vincent Jay mit Nummer sechs.

Sonntag, 14. Februar 2010

Eintracht Frankfurt träumt von Europa

Still und heimlich kämpft sich die Frankfurter Eintracht an die internationalen Plätze heran. Gegen Freiburg feiern die Hessen einen verdienten Sieg. Der SC steckt wie zu erwarten war, weiter im Abstiegskampf.

Mit seinem ersten Tor für Eintracht Frankfurt hat Halil Altintop den Hessen in letzter Minute einen 2:1 Sieg gegen den SC Freiburg beschert. Dank des Türken, der in der Nachspielzeit (90+1.) traf, schaffte Frankfurt den Anschluss an die internationalen Ränge mit nur noch zwei Punkten Rückstand auf Platz fünf. Zudem verbucht die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe nach dem 22. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 34 Punkten bereits einen Zähler mehr als in der gesamten vergangenen Saison. Nach der Führung durch Papiss Demba Cissé (25.) hatte Benjamin Köhler (40.) für den Ausgleich der Frankfurter gesorgt. Der SC Freiburg wartet dagegen seit acht Spielen auf einen Sieg und bleibt auf dem 15. Tabellenrang.


Riesch wartet weiter auf Traingsabfahrt

Das nächste Abfahrtstraining der alpinen Ski-Damen bei Olympia ist erneut abgesagt worden. Das teilte der Internationale Skiverband (FIS) am Sonntag mit. Wegen des anhaltenden Regens in Whistler konnte die Piste "Franz's Downhill" nicht hinreichend präpariert werden. "Im Moment ist es natürlich dramatisch. Aber wenn sich das Wetter so entwickelt wie vorhergesagt, sieht das in ein paar Tagen schon ganz anders aus", hatte Renndirektor Atle Skaardal mit Blick auf die entmutigende Wetterprognose für die Nacht gesagt. Für die kommenden Tage sind niedrigere Temperaturen angekündigt.

Verheerender Start der "Operation Muschtarak"

Mehrere Dutzend Opfer, darunter viele Zivilisten. Das ist die blutige Bilanz der neuen Offensive gegen die Taliban in Afghanistan, "Operation Muschtarak". Dennoch soll sie ein Erfolg sein.

Verheerender Auftakt der größten Militäroffensive in Afghanistan seit dem Sturz des Taliban-Regimes vor mehr als acht Jahren: Soldaten töteten am zweiten Tag der Operation "Muschtarak" in der südafghanischen Provinz Helmand versehentlich mindestens zwölf Zivilisten. Die Internationale Schutztruppe ISAF teilte mit, zwei Raketen hätten ihr Ziel am Sonntag um etwa 300 Meter verfehlt. ISAF-Kommandeur Stanley McChrystal habe sich beim afghanischen Präsidenten Hamid Karsai entschuldigt. "Es ist bedauerlich, dass im Laufe unserer gemeinsamen Anstrengungen Unschuldige ihr Leben verloren", sagte der US-General. Man werde alles unternehmen, dass solche Vorfälle nicht mehr vorkämen.

Samstag, 13. Februar 2010

Rumänische Rodlerin nach Sturz in Klinik

Der Trainingsauftakt der Rodel-Frauen bei Olympia ist von einem schweren Sturz überschattet worden, so die dpa.

Die Rumänin Violeta Stramaturaru kam bei ihrem Trainingslauf auf der Hochgeschwindigkeitsbahn in Whistler zu Fall und wurde bewusstlos. Die 21-Jährige musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung in eine Klinik gebracht werden. Die Frauen kämpfen am 15. und 16. Februar um olympische Medaillen.

Unfall-Tod des Rodlers Nodar Kumaritaschwili bei den olypischen Spielen

Der Georgier war im Training auf der anspruchsvollen Eispiste in Whistler kurz nach der Ziellinie nach einem Fahrfehler gestürzt und aus der Bahn geworfen worden. Er prallte gegen einen Stahlträger der Bahnüberdachung. Rettungskräfte vor Ort begannen sofort mit Reanimierungsmaßnahmen, ohne Erfolg.

Nach Angaben des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) erlag Kumaritaschwili seinen Verletzungen. Der Tod werfe "ganz sicher einen Schatten auf diese Spiele", sagte IOC-Präsident Jacques Rogge.

"Das ist wirklich tragisch. Unsere Gedanken gelten seiner Familie und seinen Teamkollegen", sagte IOC-Vizepräsident Thomas Bach.

Es ist der erste Todesfall in der Geschichte der Winterspiele während eines Wettkampfs.

Freitag, 12. Februar 2010

Sarah Connor lässt sich scheiden

Ein Liebes-Comeback? Völlig ausgeschlossen! Sängerin Sarah Connor und Marc Terenzi lassen sich laut "Bunte" morgen um 11 Uhr vor dem Amtsgericht in Wildeshausen nach sechs Jahren Ehe scheiden.

Schon gestern Abend verplapperte sich der Pop-Star in der Show "TV Total" von Stefan Raab und sagte, dass sie womöglich ab Freitag nicht mehr "Terenzi" heißen werde. Das Paar möchte sich das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder, Tyler und Summer, aber weiterhin teilen.

Becker zum vierten Mal Vater!

Ex-Tennisstar Boris Becker ist zum vierten Mal Vater geworden. Seine Frau Lilly brachte das Wunschkind Amadeus Benedict Edley Luis am Dienstag um 12.53 Uhr im Portland Hospital in London zur Welt, wie "bild.de" berichtete.

Becker habe selbst aus der Klinik angerufen und die frohe Nachricht bekanntgegeben. Der gesunde Junge war bei der Geburt 59 Zentimeter groß und wog 3500 Gramm. Amadeus ist das erste gemeinsame Kind des Paares. "Unsere Familie ist um ein Mitglied reicher geworden. Dafür sind wir unendlich dankbar", erklärte Becker.

Das Baby habe rot-blonde Haare und sei seinem Vater "wie aus dem Gesicht geschnitten", sagte die Schwester von Lilly Becker, Marion van Elsland Kerssenberg (40), der Illustrierten "Bunte" Die Geburt sei absolut normal verlaufen und habe ungefähr fünf Stunden gedauert.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails